Schriftlicher Vertrag waffe

Efraim Diveroli (* 20. Dezember 1985 in Den US-Amerikanischen Handel (esen) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Waffenhändler und Autor. [4] Seine Firma AEY Inc. war ein großer Waffenunternehmer für das US-Verteidigungsministerium. Die US-Regierung setzte AEY wegen Vertragsverletzung aus, nachdem AEY 42 Jahre alte minderwertige und unneinige chinesische Munition zur Verfügung gestellt und versucht hatte, sie umzubenennen und neu zu verpacken, wodurch das amerikanische Waffenembargo gegen China verletzt wurde. [5] [6] [7] Aufgrund der Publizität rund um den Vertrag und des Alters der Waffenhändler – Diveroli war 21 Und Sein Partner David Packouz 25 Jahre alt, als AEY den Munitionsdeal landete – begann die US-Armee mit einer Überprüfung ihrer Vertragsverfahren. [6] Am 27. März 2008 suspendierte die US-Regierung AEY Inc. wegen Verletzung der Vertragsbedingungen. Unter Verstoß gegen ein bereits bestehendes Waffenembargo wurde dem Unternehmen vorgeworfen, in China hergestellte Munition an die afghanische Nationalarmee und die Polizei geliefert zu haben. Dokumente der US-Armee zeigten, dass das Unternehmen im Jahr 2007 Aufträge über 200 Millionen US-Dollar für die Lieferung von Munition, Gewehren und anderen Waffen abgeschlossen hat.

Als Ergebnis der Publizität rund um den Vertrag begann die United States Army mit einer Überprüfung ihrer Vertragsverfahren. [15] Technisch ist beim Kauf oder Verkauf einer Waffe keine Verkaufsrechnung erforderlich. Viele Eigentümer halten es jedoch für eine kluge Praxis, sich selbst zu schützen, falls zukünftige rechtliche oder strafrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der verkauften Waffe auftreten sollten. Bestimmte Verträge sind nur schriftlich gültig. Im Allgemeinen handelt es sich um Immobilien, bestimmte Schulden, Geld, das einen bestimmten Betrag übersteigt, oder um Objekte, die nicht innerhalb eines Jahres oder innerhalb der Lebensdauer des Promisors ausgeführt werden. Natürlich können die Ausnahmen so weit gefasst sein wie die Regeln. Wenn die Vereinbarung nicht schriftlich erfolgen muss, müssen alle anderen Elemente eines gültigen Vertrages noch erfüllt werden. Wie erwirbt ich rechtlich eine Waffe? Benötige ich einen Vertrag, eine Kaufgenehmigung oder eine Lizenz? Um einen Rechtsvertrag zu bilden, muss ein Vertrag alle folgenden 5 Eigenschaften haben: Wenn Sie mehr Hilfe bei Verträgen wollen, haben Sie keine Angst zu fragen. Meine Firma hat ein monatliches Programm zusammengestellt, das kreativen Unternehmen unbegrenzte Vertragsüberprüfungen und Anwaltskonsultationen gibt.

Wir haben Tonnen von Verträgen mit unseren Kunden gegangen und wir würden uns freuen, Ihnen auch zu helfen. Zwei Gründe, warum Verträge Angst schüren: Sie können schwer zu entziffern sein und zwingen menschen zum Engagement. Niemand will sich auf etwas festlegen, was er nicht verstehen kann, und niemand will gezwungen werden, Dinge zu tun, die er nicht tun will. Aus diesem Grund können die Menschen zögerlich Verträge nutzen; die zugrunde liegende Befürchtung ist, dass ein Vertrag als Waffe in Rechtsstreitigkeiten verwendet wird.